ref-seite-forum-licht

Shopdesign für Forum Licht · Bremen

punkte

„Neue Räume – Neues Outfit. Wir wollten unsere Ausstellungräume neugestalten. Nach längerer Überlegung, hatten wir die Möglichkeit am bewährten Standort Überseestadt Bremen neue Mieträume zu beziehen. Durch unsere Feng Shui Erfahrung in der bisherigen Ausstellungsräumen, war schnell klar, wir wollen wieder die Räumlichkeiten nach Feng Shui planen lassen.

Da uns Frau Vera Apel und ihre Arbeitsweise bereits bekannt war, haben wir uns entschieden, ein Konzept für das neue Lichtstudio mit Ihr umzusetzen. Wir haben alles vertrauensvoll in Frau Apels Hände gelegt und sind mit dem Ergebnis rundum zufrieden. Eine perfekte Beratung und sehr gute Betreuung während der Bauarbeiten haben uns in unsere Entscheidung bestätigt.

Unsere Kunden fühlen sich sehr wohl in unseren neuen Geschäftsräumen. Es macht jeden Tag Freude, in den Räumen zu arbeiten. Ein großes Lob für die professionelle Arbeit von und mit Frau Apel.

Wir bedanken uns ganz herzlich und empfehlen Frau Vera Apel jederzeit sehr gern weiter.“

Karola Klinkenborg-Schamuhn & Frank Schamuhn

punkte

 

Konzept

Der Grundriss der neuen Ausstellung ist mit einer Länge von fast 25m, bei einer Breite von knapp 6m eine Sonderform. Zudem sind die beiden kurzen und eine lange Seite großflächig als Schaufenster angelegt und bilden so eine große offene Fläche. Das Ziel bei so einem langen und schmalen Raum ist es, das Chi im Raum zu halten. Optimal ist es, wenn die Energie langsam und entspannt über die gesamte Fläche mäandert, so wie sich ein Fluss durch die Natur bewegt, und nicht wie auf einem Bahnhof hindurchschießt.

Eine gute Möglichkeit, um die Energie einzuladen länger im Raum zu verweilen, ist die abwechselnde Gestaltung der Seitenwände. So entsteht automatisch eine „Schlangenlinie“ von rechts nach links, der das Chi folgen kann und so langsamer wird. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit, das bedeutet, sie fließt dorthin, wo die Gestaltung am auffälligsten ist.

Zu diesem Zweck habe ich an den langen Seiten neue kurze Wände einbauen lassen, die kleine Nischen im Raum erstellt und den langen Raum auflockern. Jede der Nischen bekam eine eigene Gestaltung mit Farbe und Form entsprechend dem Grundthema der Himmelsrichtung und der vorhandenen Energie. So entstand ein schlüssiges Konzept für die Präsentation der Leuchten, das gleichzeitig die vorhandenen Energien ausgleichen.

Durch die abwechslungsreiche Gestaltung der Nischen wird die Neugierde des Kunden geweckt und er fühlt sich eingeladen bis in den hinteren Bereich des Ladengeschäftes zu schlendern. So werden alle Bereiche des Raumes gleichmäßig genutzt und mit Energie versorgt. Das Business läuft gut.

Vielen Dank für das spannende Projekt Forum Licht
www.forum-licht.de

Projekt 2017