ref-seite-feng-shui-arztpraxis-jepsen

Praxis für Gynäkologie · Dr. Jepsen – Hamburg

·····················································································································································································

Mit den neuen Farben wirkt die ganze Praxis freundlicher und wärmer und es ist eine entspannte Atmosphäre geschaffen worden. Besonders gelungen ist die Integration unserer eigenen Ideen mit dem Konzept von Frau Apel.“

·····················································································································································································


Konzept

Die Herausforderung in dieser Praxis waren die nicht zu verändernden Gegebenheit:
der dominante orange Bodenbelag, der harte Übergang zwischen den unterschiedlichen Bodenbelegen
und die eckigen Wandleuchten, die ein ungünstiges Chi kurz über der Kopfhöher verbreiten.

Ein Willkommensgruß empfängt die Patienten im Eingangsbereich und zaubert ein Lächeln auf die Gesichter.

Passend zum Thema „Frau“ und um das flammende Orange (Element Feuer) abzumildern, habe ich das Element Erde gewählt für den Eingangsbereich und die Flurgestaltung.

Das weiche Beige des Tresens bildet einen harmonischen Übergang zum leuchtenden Orange des Fussboden, so dass der harte Kontrast von vorher verschwunden ist.

Als Chi-Bremse wurde im Fenster hinter dem Empfang eine Sichtschutzfolie aufgebracht, die mit dem Logo der Praxis gestaltet ist. Der Effekt der Chi-Bremse wird noch verstärkt durch die gut platzierte Orchidee.

Der Flur wurde geschmückt mit einer Bildergalerie aus selbst gemacht Momentaufnahmen der Ärztin,
die auf einem beigefarbendem Wandstreifen gut zur Geltung kommen.
So wird das Zentrum und das Thema der Praxis hervorgehoben und unterstützt.
Diese Wandgestaltung findet sich im Besprechungszimmer wieder.

Die Decke über dem Behandlungsstuhl wurde ganz dezent mit dem beruhigendem Element Wasser gestaltet. So haben die Frauen einen „Hingucker“, wenn Sie auf dem Rücken liegen, mit dem Blick nach
oben gerichtet.

Insgesamt haben sich die Raumatmosphäre und das Arbeitsklima entspannt.

www.frauenarztpraxis-am-alsterdorfermarkt.de