Die Blume des Lebens

Symbolik und Bedeutung

Als Symbol taucht die Blume des Lebens an den Säulen ägyptischer Tempel
(zb: Osireion in Abydos, Tempel Sethos I.) genauso auf, wie in deutschen Kirchen.
Sie besteht aus 19 Kreisen oder Blumenrädern, und meist einem großen Dreifach-Kreis außen drum rum (Körper-Seele-Geist). Weiter sind noch 12 halbe Kreise, 6 Drittel-Kreise und 18 Sechstel-Kreise enthalten. Zählt man diese Teilkreisstücke zu den Ganzen Kreisen, so erhält man 30 Kreise, mit den drei äußeren Kreisen zusammen also 33 Kreiseinheiten.

Dieses Symbol besteht also nur aus Kreis-Linien, genauso wie das Leben selbst auch. In der Natur gibt es keine geraden Linien, sondern nur Näherungen, also bogenförmige Linien. Eine Gerade ist eine künstliche Definition aus der Mathematik. Sie existiert in der Natur nicht. Soviel zum besseren Verständnis, warum dieses Symbol dem Leben an sich zugeordnet ist. Alles in der Natur hat seinen eigenen Kreis, seinen Bereich, seinen Lebensraum, genauer eigentlich seine Lebensraumkugel, vom kleinsten Atom, bis hin zu ganzen Sonnen.

Gesundheit bedeutet, dass diese Lebenskreiskugeln sich in einem harmonisch geordneten Zustand befinden. Und genau diesen Zustand symbolisiert das Lebensblume-Symbol. Beispielsweise auf der Ebene der Familie: Jeder Mensch hat seinen Lebensbereich, seine Lebensraum-Kugel.

Es ist grundsätzlich wichtig zu verstehen, dass die Blume des Lebens eigentlich geordnete Kugeln symbolisch darstellen soll, die im 2-dimensionalen Symbol zu Kreisen werden.

 Anwendung in der Raumgestaltung

Die Blume des Lebens eignet sich ganz wunderbar für die Zentrierung in der Mitte eines Raumes, oder auch im Zentrum des Hauses/Grundstückes.
Als Steinplatte eingelassen, aufgemalt auf den Boden oder die Decke…

 

Hier ein schöner Artikel zu dem Thema:
> Online-Artikel Haus · Bau · Planung · Die Blume des Lebens · Energiesymbol trifft Kunsthandwerk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.